Datenschutz

Datenschutz, Verwendungszwecke, Verfahrensverzeichnis

Datenschutz im Überblick

WIE GEHEN WIR GENERELL MIT DATEN UM?

Die Unternehmung, nachfolgend FIRSTCON genannt, verpflichtet sich grundsätzlich, die Privatsphäre aller Besucher zu schützen, die unsere Internet- und Intranetseiten sowie  Foren nutzen und die persönlichen Daten vertraulich zu behandeln. In der Regel ermöglichen wir daher eine Nutzung unserer Webseite ohne Angabe von personenbezogenen Daten.

Wenn wir von Ihnen Daten verarbeiten, nehmen wir den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Auf den folgenden Seiten wollen wir Sie darüber informieren, wie wir Ihre Daten verarbeiten und welche Rechte Ihnen im Zusammenhang mit Ihren personenbezogenen Daten zustehen.

WIE VERWENDEN WIR DIE HIER EINGEGEBENEN DATEN?

Vertrauen ist uns wichtig. Die hier angegebenen Adressen und Daten werden nur zu den hier angegebenen Zwecken verwendet. Wenn Sie unsere Formulare und Foren nutzen, bitten wir Sie aus Sicherheitsgründen um die, soweit möglich, freiwillige Angabe Ihrer Daten wie Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und gegebenenfalls Anschrift, damit wir schnell mit Ihnen Kontakt aufnehmen und gegebenenfalls Rücksprache halten können. Diese personenbezogenen Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an weitere Dritte weitergegeben. Generell sollten Sie beachten, dass auch die Datenübertragung im Internet wie auch bei der Kommunikation per E-Mail Sicherheitslücken beinhalten kann. Der lückenlose Datenschutz vor Dritten ist damit grundsätzlich durch die Unternehmung nicht möglich. Wir greifen auf Drittanbieter wie beispielsweise Google zurück, um gegebenenfalls Anzeigen zu schalten oder Ihnen Services auf unserer Webseite darzustellen Diese Unternehmen nutzen möglicherweise Informationen zu Ihren Besuchen dieser und anderer Websites (jedoch nicht Ihren Namen, Ihre Adresse, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer) zur Schaltung von Anzeigen zu Produkten und Diensten, die Sie möglicherweise interessieren. Falls Sie mehr über diese Methoden erfahren möchten oder wissen wollen, welche Möglichkeiten Sie haben, die Verwendung dieser Informationen durch die Unternehmen zu verhindern, klicken Sie bspw. hier: EMEA Datenschutz-Center von Google.

WELCHE DATEN ERHEBEN WIR VON IHNEN?

Grundsätzlich sollten Sie unsere Webseiten ohne Eingabe personenbezogener Daten besuchen können. Sobald Sie einen freiwilligen Eintrag in Kontaktformularen machen, wird Ihr dort angegebener Name verarbeitet, ebenso die aus Kontaktgründen anzugebende E-Mail-Adresse.

INTERESSENT ODER KUNDE FÜR STROM, GAS ODER SONSTIGE ENERGIEFORMEN

Sobald Sie uns freiwillig personenbezogene Daten elektronisch übermitteln (per Mail oder Web-Formular) speichern wir diese zum Zwecke der gewollten Kontaktaufnahme, Angebotserstellung und auf Ihren Wunsch im Falle einer Auftragserteilung. Die dazu notwendigen und von Ihnen freiwillig übermittelten Abrechnungsdaten gehören als Basis zu dem gesetzlich bei uns zu speichernden Geschäftsvorfall. Soweit nötig werden diese freiwillig übermittelten Daten ebenfalls an die Partner der Unternehmung elektronisch übermittelt und dort weiterverarbeitet, um ein vertrauliches und verlässliches Angebot und/oder später einen darauf basierenden Vertrag für Sie erstellen zu können. Etwaige Vertragslaufzeiten und Service-Daten für Ihr Vertrags- und Terminmanagement sowie die gewollte Kontaktaufnahme des entsprechend von Ihnen angeforderten Angebotes gehören im Sinne eines modernen Servicemanagements dazu. Personenbezogene Daten werden grundsätzlich nur an Dritte und/oder Vermittlerweitergegeben oder anderweitig übermittelt, wenn dies zu den oben genannten Zwecken erforderlich ist oder Sie als Nutzer bei den jeweiligen Einsparbereichen eingewilligt haben. Sie haben dabei das Recht, eine erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen und/ oder die bei uns gespeicherten Daten löschen zu lassen, sofern diesem Löschanspruch nicht andere in Deutschland geltende Gesetze widersprechen.

Datenschutz im Detail

1. WER IST VERANTWORTLICH FÜR DIE VERARBEITUNG IHRER DATEN?

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer Daten ist die:

FIRSTCON GmbH
Untere Schrangenstraße 4
21335 Lüneburg
Amtsgericht Lüneburg HRA 202031
Umsatzsteueridentifikationsnummer gemäß §27a
Umsatzsteuergesetz: DE265897832;
vertr. durch den Geschäftsführer Jannik Kreye

Telefon: 04131-8722 788
Fax: 04131-8722 733
E-Mail: service@firstcon.de

Bei Fragen, Anregungen oder Beschwerden stehen wir Ihnen unter diesen Kontaktdaten zur Verfügung.

2. WELCHE KATEGORIEN PERSONENBEZOGENER DATEN WERDEN VERARBEITET UND WOHER STAMMEN DIE DATEN?

FIRSTCON verarbeitet die personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen erhalten haben. Dazu gehören insbesondere: Name, Vorname, Kontaktdaten (z.B. Anschrift, Telefonnummer, E-Mailadresse), Vertrags- und Lieferantenwechseldaten (z.B. Kundennummer, Zählernummer), Abrechnungsdaten und Bankdaten, Verbrauchsdaten, sowie sonstige Daten, die Sie uns im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung zur Verfügung stellen, wie Anfragen an unseren Kundenservice, Mitteilungen im Online-Kundenportal oder Ihre Antworten bei Kundenumfragen.

Daneben verarbeitet FIRSTCON auch Daten, die FIRSTCON aus anderen Quellen zulässigerweise erhalten hat. Hierzu gehören insbesondere: Bonitätsdaten von Auskunfteien, Daten, die wir im Rahmen der energiewirtschaftlichen Marktprozesse von anderen Energiemarktteilnehmern erhalten, sowie Empfehlungswerbung/ Kunden-werben-Kunden-Angebote, von der Post oder von Einwohnermeldeämtern bspw. im Falle von Postrückläufern oder im Falle eines Umzugs, Behörden, im Falle eines Vertragsschlusses über ein Vergleichsportal erhalten wir auch von dem jeweiligen Vergleichsportal Daten, ausgewählte Fachbetriebe, Installateure und Handwerker, Handelsvertreter, Sales Agenturen/Distributoren, Vermieter und Hausverwaltungen, Energieberater und Energieberatungsunternehmen sowie Dienstleister zur Beantragung von Fördermitteln.

3. FÜR WELCHE ZWECKE WERDEN IHRE DATEN VERARBEITET UND AUFGRUND WELCHER RECHTSGRUNDLAGE IST DIES ERLAUBT?

Wir verarbeiten Ihre Daten ausschließlich dann, wenn wir entweder Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung erhalten haben oder die Verarbeitung gesetzlich erlaubt ist.

3.1 VERARBEITUNG IHRER DATEN ZU ZWECKEN DER VERTRAGSANBAHNUNG UND/ODER VERTRAGSABWICKLUNG (ART. 6 ABS.1 B DER DATENSCHUTZ-GRUNDVERORDNUNG – DSGVO)

FIRSTCON verarbeitet Ihre Daten zu Zwecken der Anbahnung, des Abschlusses, der Erfüllung und Durchführung des Energiebelieferungsvertrages und/oder weiterer Verträge aus dem Angebot der FIRSTCON. Die konkreten Zwecke der Datenverarbeitung richten sich nach dem jeweiligen Vertragsinhalt. Die Einzelheiten können Sie Ihren Vertragsunterlagen und den geltenden Geschäftsbedingungen entnehmen.

3.2 VERARBEITUNG IHRER DATEN AUFGRUND BERECHTIGTEN INTERESSES (ART. 6 ABS.1 F DSGVO)

(1) Neben der Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken der Vertragserfüllung verarbeiten wir – sofern Ihre schutzwürdigen Interessen nicht überwiegen – Ihre Daten auch aufgrund unseres berechtigten Interesses oder des berechtigten Interesses eines Dritten. Hierzu gehören folgende Verarbeitungszwecke:

Durchführung einer Bonitätsprüfung bei Zahlungsvarianten mit Zahlungsausfallrisiko. Hierbei werden personenbezogene Daten (Name, Adresse) an die SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden und/oder die CRIF Bürgel GmbH, Radlkoferstraße 2, 81373 München und/oder die Infoscore Consumer Data GmbH, Rheinstraße 99, 76532 Baden-Baden übermittelt und anhand des zurückgelieferten Bonitätsscores und weiterer Informationen (u.a. Zahlungsunfähigkeit, polizei- und strafrechtliche Titel sowie nicht vertragsgemäßes Verhalten Ihrerseits, insbesondere die Nichtbegleichung offener Forderungen) über den Abschluss eines Vertragsverhältnisses entschieden. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch die SCHUFA finden Sie unter: https://www.schufa.de/de/datenschutz-dsgvo/ bzw. durch die CRIF Bürgel unter: https://www.crifbuergel.de/de/datenschutz bzw. durch die Infoscore unter: https://finance.arvato.com/content/dam/arvato/documents/financial-solutions/Arvato_Financial_Soultions_Art._14_EUDSGVO.pdf

Für Energieverträge prüft FIRSTCON regelmäßig bei Vertragsabschlüssen und in bestimmten Fällen, in denen ein berechtigtes Interesse vorliegt auch bei Bestandskunden Ihre Bonität. Dazu arbeiten wir mit der Creditreform Boniversum GmbH, Hellersbergstraße 11, 41460 Neuss zusammen, von der wir die dazu benötigten Daten erhalten. Im Auftrage von Creditreform Boniversum teilen wir Ihnen bereits vorab dazu folgende Informationen gem. Art. 14 EU-DSGVO mit: Die Creditreform Boniversum GmbH ist eine Konsumentenauskunftei. Sie betreibt eine Datenbank, in der Bonitätsinformationen über Privatpersonen gespeichert werden.

Auf dieser Basis erteilt Creditreform Boniversum Bonitätsauskünfte an ihre Kunden. Zu den Kunden gehören beispielsweise Kreditinstitute, Leasinggesellschaften, Versicherungen, Telekommunikationsunternehmen, Unternehmen des Forderungsmanagements, Versand-, Groß- und Einzelhandelsfirmen sowie andere Unternehmen, die Waren oder Dienstleistungen liefern bzw. erbringen.

Im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen wird ein Teil der in der Auskunftsdatenbank vorhandenen Daten auch für die Belieferung anderer Firmendatenbanken, u. a. zur Verwendung für Adress-Handelszwecke genutzt. In der Datenbank der Creditreform Boniversum werden insbesondere Angaben gespeichert über den Namen, die Anschrift, das Geburtsdatum, ggf. die E-Mailadresse, das Zahlungsverhalten und die Beteiligungsverhältnisse von Personen.

Zweck der Verarbeitung der gespeicherten Daten ist die Erteilung von Auskünften über die Kreditwürdigkeit der angefragten Person. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1f EU-DSGVO.

Auskünfte über diese Daten dürfen danach nur erteilt werden, wenn ein Kunde ein berechtigtes Interesse an der Kenntnis dieser Informationen glaubhaft darlegt. Sofern Daten in Staaten außerhalb der EU übermittelt werden, erfolgt dies auf Basis der sog. „Standardvertragsklauseln“, die Sie unter folgendem Link: http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:32001D0497&from=DE einsehen oder sich von dort zusenden lassen können.

Die Daten werden solange gespeichert, wie ihre Kenntnis für die Erfüllung des Zwecks der Speicherung notwendig ist. Notwendig ist die Kenntnis in der Regel für eine Speicherdauer von zunächst drei Jahren. Nach Ablauf wird geprüft, ob eine Speicherung weiterhin notwendig ist, andernfalls werden die Daten taggenau gelöscht. Im Falle der Erledigung eines Sachverhalts werden die Daten drei Jahre nach Erledigung taggenau gelöscht. Eintragungen im Schuldnerverzeichnis werden gemäß § 882e ZPO nach Ablauf von drei Jahren seit dem Tag der Eintragungsanordnung taggenau gelöscht.

Berechtigte Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1f EU-DSGVO können sein: Kreditentscheidung, Geschäftsanbahnung, Beteiligungsverhältnisse, Forderung, Bonitätsprüfung, Versicherungsvertrag, Vollstreckungsauskunft. Sie haben gegenüber der Creditreform Boniversum GmbH ein Recht auf Auskunft über die dort zu Ihrer Person gespeicherten Daten. Soweit die über Sie gespeicherten Daten falsch sein sollten, haben Sie einen Anspruch auf Berichtigung oder Löschung. Kann nicht sofort festgestellt werden, ob die Daten falsch oder richtig sind, haben Sie bis zur Klärung einen Anspruch auf Sperrung der jeweiligen Daten.

Sind Ihre Daten unvollständig, so können Sie deren Vervollständigung verlangen. Sofern Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der bei Creditreform Boniversum gespeicherten Daten gegeben haben, haben Sie das Recht, diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund Ihrer Einwilligung bis zu einem etwaigen Widerruf erfolgten Verarbeitung Ihrer Daten nicht berührt. Sollten Sie Einwände, Wünsche oder Beschwerden zum Datenschutz haben, können Sie sich jederzeit an den Datenschutzbeauftragten der Creditreform Boniversum wenden. Dieser wird Ihnen schnell und vertrauensvoll in allen Fragen des Datenschutzes weiterhelfen.

Sie können sich auch über die Verarbeitung der Daten durch Boniversum bei dem für Ihr Bundesland zuständigen Landesbeauftragten für Datenschutz beschweren. Die Daten, die Creditreform Boniversum zu Ihnen gespeichert hat, stammen aus öffentlich zugänglichen Quellen, von Inkassounternehmen und von deren Kunden. Um Ihre Bonität zu beschreiben bildet Creditreform Boniversum zu Ihren Daten einen Scorewert. In den Scorewert fließen Daten zu Alter und Geschlecht, Adressdaten und teilweise Zahlungserfahrungsdaten ein. Diese Daten fließen mit unterschiedlicher Gewichtung in die Scorewertberechnung ein. Die Creditreform Boniversum Kunden nutzen die Scorewerte als Hilfsmittel bei der Durchführung eigener Kreditentscheidungen.

Widerspruchsrecht: Die Verarbeitung der bei Creditreform Boniversum gespeicherten Daten erfolgt aus zwingenden schutzwürdigen Gründen des Gläubiger- und Kreditschutzes, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten regelmäßig überwiegen oder dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Nur bei Gründen, die sich aus einer bei Ihnen vorliegenden besonderen Situation ergeben und nachgewiesen werden müssen, können Sie gegenüber der Creditreform Boniversum der Verarbeitung Ihrer Daten widersprechen. Liegen solche besonderen Gründe nachweislich vor, werden die Daten dort nicht mehr verarbeitet. Wenn Sie der Verarbeitung Ihrer Daten für Werbe- und Marketingzwecke widersprechen, werden die Daten für diese Zwecke nicht mehr verarbeitet.

Verantwortlich im Sinne des Art. 4 Nr. 7 EU-DSGVO ist die Creditreform Boniversum GmbH, Hellersbergstr. 11, 41460 Neuss. Ihr Ansprechpartner in unserem Haus ist der Consumer Service, Tel.: 02131 36845560, Fax: 02131 36845570, E-Mail: selbstauskunft@boniversum.de.

Den zuständigen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter folgenden Kontaktdaten: Creditreform Boniversum GmbH, Datenschutzbeauftragter, Hellersbergstr. 11, 41460 Neuss, E-Mail: datenschutz@boniversum.de.

  • Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken des Direktmarketings und einer direkten Kontaktaufnahme – sofern dies gesetzlich erlaubt ist oder Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben
  • Durchführung und Weiterentwicklung von Analysen zur Bewertung Ihrer Interessen und Kundenzufriedenheit sowie Gestaltung von dementsprechend individualisierten Angeboten für Sie
  • Weiterentwicklung von Produkten und Services
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten
  • Sicherstellung der Sicherheit und des Betriebs unserer IT-Systeme sowie Weiterentwicklung dieser Maßnahmen
  • Verhinderung und Aufklärung von Straftaten
  • Maßnahmen zur Geschäftssteuerung
  • Betrugsprävention
  • Steuerung unserer geschäftlichen Risiken
  • Anonymisierung von Daten, um auf nicht mehr personenbeziehbaren Daten erweiterte Auswertungen vornehmen zu können

(2) Wir verarbeiten Ihre Daten zu den in Absatz 1 genannten Zwecken dann, wenn dies im jeweiligen Einzelfall möglich ist, in lediglich pseudonymisierter Form. Dies bedeutet, dass Sie im Rahmen der jeweiligen Verarbeitung durch uns nicht mehr direkt identifiziert werden können.

(3) Sofern Sie Kunde in der Grund- oder Ersatzversorgung sind, führen wir einen Abgleich mit den Insolvenzbekanntmachungen der Registergerichte durch, um im Falle einer Insolvenz unseres Vertragspartners die Regelungen nach der Insolvenzordnung beachten zu können.

3.3 VERARBEITUNG IHRER DATEN AUFGRUND GESETZLICHER VORGABEN (ART. 6 ABS.1 C DSGVO)

Wir unterliegen diversen rechtlichen Verpflichtungen, wie zum Beispiel dem Geldwäschegesetz, den Steuergesetzen und den Vorgaben der energierechtlichen Regelungen. Zu den Zwecken der Verarbeitung gehört dabei die Erfüllung steuerrechtlicher Kontroll- und Meldepflichten, Erfüllung der energiewirtschaftlichen Vorgaben, Sanktionslistenprüfung sowie die Betrugs- und Geldwäscheprävention.

3.4 VERARBEITUNG IHRER DATEN AUFGRUND EINER VON IHNEN ERTEILTEN EINWILLIGUNG (ART. 6 ABS.1 A DSGVO)

Eine Datenverarbeitung erfolgt zudem dann, wenn und soweit Sie in eine Datenverarbeitung entsprechend den Voraussetzungen des Art. 6 Abs.1 a DSGVO eingewilligt haben. Die Zwecke der Datenverarbeitung ergeben sich aus der jeweiligen Einwilligung.

4. AN WELCHE KATEGORIEN VON EMPFÄNGERN WERDEN IHRE DATEN ÜBERMITTELT?

(1) Wir behandeln Ihre Daten vertraulich. Innerhalb der FIRSTCON GmbH erhalten nur die Abteilungen und Mitarbeiter Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der oben genannten Zwecke benötigen.

(2) Personenbezogene Daten werden von uns an Dritte nur übermittelt, wenn dies für die vorgenannten Zwecke erforderlich und gesetzlich erlaubt ist oder Sie zuvor eingewilligt haben. Zur Erfüllung unserer Verpflichtungen bedienen wir uns der Hilfe von Dienstleistern. Folgende Empfängerkategorien können Daten erhalten:

› Call-Center

› IT-Dienstleister

› Marketingdienstleister

› Werbeagenturen

› Logistik- und Postdienstleister

› Druckdienstleister

› Beratung und Consulting

› Markt- und Meinungsforschung

› Auskunfteien

› Inkassodienstleister und Rechtsanwälte

› Kreditinstitute

› Anbieter von Zahlungsdienstleistungen

› Netzbetreiber

› Messstellenbetreiber, Messdienstleister

› Energieversorger (Ihr Vorversorger)

› Behörden

› Ausgewählte Fachbetriebe, Installateure, Handwerker

› Analyse-Spezialisten

› Akten- und Datenträgerentsorgung

› Energieberater und Energieberatungsunternehmen

› Dienstleister zur Beantragung von Fördermitteln

› Bilanzkreismanagement und Energiebeschaffung

› Handelsvertreter

› Sales Agenturen/Distributoren

› Versicherungen

› Vergleichsportale

› Gesetzliche Betreuer und Personen, für die eine Vollmacht besteht

5. WERDEN DIE DATEN AUCH AN EMPFÄNGER IN STAATEN AUSSERHALB DES EUROPÄISCHEN WIRTSCHAFTSRAUMES ÜBERMITTELT? WIE WIRD EIN ANGEMESSENES DATENSCHUTZNIVEAU SICHERGESTELLT

(1) FIRSTCON und/oder deren Kooperationspartner gem. Abs. 4 übermitteln Ihre Daten auch an Dienstleister und Erfüllungsgehilfen, die sich in Drittstaaten befinden und dort eine Datenverarbeitung vornehmen. Die Einhaltung eines angemessenen Datenschutzniveaus ist in allen Fällen sichergestellt. Sämtliche unserer Dienstleister in Drittstaaten verarbeiten die Daten entsprechend unseren Weisungen und sind vertraglich entsprechend gebunden. Im Einzelnen Ihre Daten an folgende Drittländer übermittelt:

› IT-Dienstleister in den USA. Das adäquate Datenschutzniveau ist sichergestellt über Angemessenheitsbeschluss der Kommission (Privacy Shield), abrufbar unter: https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=CELEX%3A32016D1250 und/oder abgeschlossene Standardvertragsklauseln (Muster abrufbar unter: http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2010:039:0005:0018:DE:PDF )

(2) Für Datenübermittlungen im Wege von Administrationszugriffen ist auch ein Zugriff aus einem anderen Staat möglich, da oftmals die Betriebsfähigkeit der Systeme nach dem Follow-the-Sun Prinzip sichergestellt wird. Ihre Daten werden jedoch nicht in weiteren Ländern gespeichert. Ein Datenzugriff erfolgt in diesen Fällen ebenfalls nur, wenn entweder für das jeweilige Land ein Angemessenheitsbeschluss der Kommission existiert, wir mit den Dienstleistern die von der EU-Kommission für diese Fälle vorgesehenen Standardvertragsklauseln vereinbart haben oder das jeweilige Unternehmen eigene intern verbindliche Datenschutzvorschriften aufgestellt hat, welche von den Datenschutzaufsichtsbehörden anerkannt worden sind.

6. WIE LANGE WERDEN IHRE DATEN GESPEICHERT?

(1) Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die zuvor genannten Zwecke und/oder für gesetzliche Aufbewahrungspflichten erforderlich ist und bis alle gegenseitigen Ansprüche erfüllt sind. Hat sich der der Erhebung zu Grunde liegende Zweck erfüllt, so werden die Daten regelmäßig gelöscht, es sei denn, ihre befristete Weiterverarbeitung ist erforderlich. Das bedeutet, dass wir – sofern keine Aufbewahrungspflichten bestehen – Ihre Daten in der Regel noch für einen Zeitraum von drei (3) Jahren nach Beendigung unseres Vertragsverhältnisses speichern. Sollte zwischen uns kein Vertragsverhältnis zustande kommen, löschen wir Ihre Daten einen Monat nach Abschluss unserer vorvertraglichen Maßnahmen, es sei denn, Sie haben uns eine Einwilligung erteilt, die eine längere Speicherung rechtfertigt.

(2) Gesetzliche Aufbewahrungspflichten von bis zu 10 Jahren ergeben sich z.B. aus dem Handelsgesetzbuch, der Abgabenordnung und dem Geldwäschegesetz.

(3) In gewissen Fällen können auch Verjährungsfristen von bis zu 30 Jahren bestehen, die es erforderlich machen Ihre Daten zur Erhaltung von Beweismitteln aufzubewahren.

7. WELCHE RECHTE HABEN SIE IN BEZUG AUF IHRE DATEN?

In Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen Ihnen folgende Rechte zu:

› Nach Art.15 DSGVO haben Sie das Recht auf Auskunft der über Ihre Person verarbeiteten personenbezogenen Daten. Bitte beachten Sie die Einschränkungen des §34 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

› Nach Art.16 DSGVO haben Sie das Recht auf Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten.

› Nach Art.17 DSGVO haben Sie das Recht auf Löschung personenbezogener Daten. Bitte beachten Sie die Einschränkungen des §35 BDSG.

› Nach Art.18 DSGVO haben Sie das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung.

› Nach Art.20 DSGVO haben Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit.

8. WIDERSPRUCHSRECHT NACH ART. 21 DSGVO

Sofern wir Ihre Daten aufgrund berechtigter Interessen (Art. 6 Abs.1 f DSGVO) oder zur Wahrnehmung einer öffentlichen Aufgabe (Art. 6 Abs.1 e DSGVO) verarbeiten und wenn sich aus Ihrer besonderen Situation Gründe gegen diese Verarbeitung ergeben, haben Sie gemäß Art. 21 Abs.1 DSGVO das Recht auf Widerspruch gegen diese Verarbeitung. Ein Recht auf Widerspruch steht Ihnen im Übrigen gemäß Art. 21 Abs.2 DSGVO gegen jede Art der Verarbeitung zu Zwecken der Direktwerbung zu. Ihren Widerspruch können Sie jederzeit formfrei an uns richten. Zur bestmöglichen Bearbeitung bitten wir Sie, die folgenden Kontaktdaten zu nutzen:

FIRSTCON GmbH
Untere Schrangenstraße 4
21335 Lüneburg

Tel. 04131-8722 788
Fax 04131-8722 733
E-Mail: service@firstcon.de

9. HABEN SIE EIN BESCHWERDERECHT BEI EINER AUFSICHTSBEHÖRDE?

Sofern Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen geltendes Recht verstößt, können Sie sich gemäß Art.77 DSGVO jederzeit mit einer Beschwerde an eine Datenschutzaufsichtsbehörde wenden. Dies gilt unbeschadet anderweitiger verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe.

10. MÜSSEN SIE DIE DATEN BEREITSTELLEN ODER IST DIE BEREITSTELLUNG FÜR DEN VERTRAGSSCHLUSS ERFORDERLICH?

(1) Sie müssen uns nur diejenigen personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen, welche wir für den Abschluss, die Durchführung und die Beendigung unserer Geschäftsbeziehung benötigen oder die wir aufgrund gesetzlicher Regelungen erheben müssen. Wenn Sie uns diese Daten nicht bereitstellen, werden wir den Vertragsschluss ablehnen müssen bzw. können den Vertrag nicht mehr durchführen.

(2) Falls Sie in der Grund- oder Ersatzversorgung beliefert werden und Sie uns die erforderlichen Daten nicht bereitstellen, werden wir diese Informationen falls erforderlich von Dritten erheben.

11. WIRD ANHAND IHRER DATEN EINE AUTOMATISIERTE ENTSCHEIDUNGSFINDUNG DURCHGEFÜHRT? UND WENN JA, WIE WIRD DAS GEMACHT UND WELCHE AUSWIRKUNGEN HAT DIES FÜR SIE?

Wie unter Punkt 3.2 Abs.1; 1. dargestellt, führen wir vor Vertragsabschluss eine Bonitätsprüfung durch, um uns vor Zahlungsausfällen zu schützen. Hierzu nutzen wir Wahrscheinlichkeitswerte, die uns die von uns beauftragten Wirtschaftsauskunfteien übermitteln. Näheres zur Ermittlung der Wahrscheinlichkeitswerte (Scoring) durch die Wirtschaftsauskunfteien erfahren Sie unter Punkt 3.2 Abs.1; 1 (vgl. Internetlinks). Der durch die Wirtschaftsauskunftei ermittelte Wahrscheinlichkeitswert ist entweder direkt ausschlaggebend dafür, ob wir aufgrund des für Sie prognostizierten Zahlungsausfallrisikos ein Vertragsverhältnis mit Ihnen eingehen oder wir beziehen den von der Wirtschaftsauskunftei ermittelten Wahrscheinlichkeitswert in eine weitere von uns durchgeführte Berechnung ein, in der ergänzend zur Beurteilung des Zahlungsausfallrisikos entscheidungserhebliche Kriterien berücksichtigt werden. Eine solche Berechnung führen wir in solchen Fällen durch, in denen wir das Zahlungsausfallrisiko alleine aufgrund des von der Wirtschaftsauskunftei ermittelten Wertes als zu hoch bewerten und das Eingehen eines Vertragsverhältnisses basierend darauf dementsprechend ablehnen würden. Wir überprüfen dann, ob wir in Anbetracht des konkreten Vertrages mit seiner Laufzeit, dem jeweiligen Tarif und den für uns entstehenden Kosten das Risiko eines Vertragsschlusses nicht doch eingehen können. Bei unserer Entscheidung, Ihnen aus Gründen Ihrer Bonität einen Vertrag anzubieten oder dies abzulehnen, handelt es sich in beiden Fällen einzig um eine automatisierte Entscheidung im Einzelfall. Eine manuelle Prüfung durch einen unserer Mitarbeiter oder von uns beauftragte Personen erfolgt nicht. Sie haben jedoch das Recht, das Eingreifen eines unserer Mitarbeiter zu verlangen, Ihren eigenen Standpunkt darzulegen und die automatisierte Entscheidung anzufechten. Wenden Sie sich hierzu bitte an uns unter den zuvor genannten Kontaktdaten. Wenn wir automatisierte Entscheidungen im Einzelfall durchführen, so werden die Voraussetzungen des §31 BDSG-neu sowie Art. 22 DSGVO beachtet.

12. KÖNNEN DIESE INFORMATIONEN GEÄNDERT WERDEN? UND WENN JA, WIE ERFAHREN SIE HIERVON?

Da unsere Datenverarbeitung Änderungen unterliegt, werden wir auch unsere Datenschutzinformationen von Zeit zu Zeit anpassen. Änderungen für die Datenverwendung und Nutzungsrichtlinien werden wir auf dieser Seite sofort veröffentlichen.

13. WIE SCHÜTZEN WIR IHRE DATEN?

Unsere Website und sonstige Systeme versuchen wir, durch aktuelle technische bis hin zu organisatorischen Maßnahmen gegen Zugriff, Veränderung oder Weiterverbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Dritte zu schützen.

14. WIE KÖNNEN SIE PERSONENBEZOGENE DATEN SPERREN ODER LÖSCHEN LASSEN?

Die interne Datenschutzkontrolle setzen wir innerbetrieblich um. Sie haben jederzeit Recht auf eine unentgeltliche Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten sowie gegebenenfalls deren Korrektur bis hin zur Löschung für die Zukunft. Bitte beachten Sie zunächst auch die Hinweise zur Cookie- und/oder JavaScript-Blockade und wenden sich dann bei Bedarf schriftlich an uns:

FIRSTCON GmbH
Untere Schrangenstraße 4
21335 Lüneburg

15. WIE KÖNNEN SIE MIT COOKIES UMGEHEN?

Drittanbieter verwenden Cookies zur Anzeigenschaltung und für Serviceangebote auf unserer Website. Diese Dienste verwenden kleine Textdateien (Cookies), die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden an Server dieser Serviceanbieter übertragen und dort gespeichert. Dabei werden diese Informationen benutzt, um die grundsätzliche Nutzung der Website oder des Teilservices auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Servicebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Sie können die Installation der Cookies durch entsprechende Umstellung Ihrer Browser Software jederzeit selbst verhindern. So können Sie beispielsweise von folgendem Link ein spezielles Browser-Plugin installieren, um die Google-Datenverarbeitung auszuschließen:

Ausschluss der Google-Datenverarbeitung

Bundesamt für Sicherheit (BSI) für Bürger mit Hinweisen zum sicheren Surfen & Umgang mit Cookies bis JavaScript

In dem Fall können Sie gegebenenfalls nicht mehr sämtliche Funktionen dieser Website im vollem Umfang nutzen.

16. ZUSTIMMUNG FÜR DIE VERWENDUNG IHRER DATEN

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch die Unternehmung, deren direkt beauftragten Realisierungspartnern sowie den oben genannten Vertriebs- und Service-Partnern inklusive Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden. Änderungen für die Datenverwendung und Nutzungsrichtlinien werden wir auf dieser Seite sofort veröffentlichen. So können Sie sich jederzeit darüber informieren, welche Informationen wir sammeln, wozu wir sie sammeln und unter welchen Umständen wir sie verwenden.

17. ANLAGE ZUSÄTZLICHE EINWILLIGUNGSERKLÄRUNGEN

Die jeweils nachstehenden Einwilligungen haben Sie uns gegebenenfalls mit Ihrer Anmeldung oder beim Nutzen unseres Kontaktformulars ausdrücklich erteilt und haben wir in dem Fall protokolliert. Ihre jeweilige Einwilligung können Sie jederzeit für die Zukunft widerrufen und Ihre gespeicherten Daten wieder löschen lassen:

Ja, ich willige ein, dass die von mir freiwillig zur Verfügung gestellten, personenbezogenen Daten im Zuge einer Vergleichsermittlung, Angebotserstellung elektronisch gespeichert, weiterverarbeitet und in diesem Rahmen auch an die Partner und Berater der FIRSTCON GmbH übermittelt werden.  Die Berater und Partner der FIRSTCON GmbH berechtige ich damit im Rahmen der von mir gewünschten Leistungsvergleiche zur gewünschten Kontaktaufnahme zwecks aktueller Angebots- und/oder Vertragsübermittlung.

Ja, ich willige ein, dass die FIRSTCON GmbH meine Nutzungsdaten mit Hilfe von automatisierten und soweit möglich anonymisierten Verfahren, wie bspw. Cookies erhebt, verarbeitet und nutzt. Mir ist bekannt, dass Cookies (kleine Text-Dateien mit Einstellungsinformationen) zur Feststellung der Nutzungshäufigkeit und der Bestimmung der Nutzer der Unternehmens-Websites sowie zur Optimierung von etwaigen Werbebotschaften eingesetzt werden. Mir ist auch bekannt, dass auf bestimmten Seiten Anzeigen von Unternehmen oder Agenturen geliefert werden, für die möglicherweise Cookies zum Einsatz kommen, ohne dass dieses Unternehmen darauf Einfluss hat oder gesondert darauf hinweisen kann.

Ja, ich habe die Möglichkeit zur Kenntnis genommen, dass ich jederzeit selbst meinen Internet-Browser so einstellen kann, dass dieser den Einsatz von bspw. Cookies ablehnt und ich dann gegebenenfalls diese Webseite nicht mehr in vollem Umfang nutzen kann.

18. DATENSCHUTZERKLÄRUNG FÜR GOOGLE ANALYTICS UND GOOGLE REMARKETING

Diese Website benutzt Google Analytics und Google Remarketing. Die Dienste werden von Google Inc.,1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. angeboten.

Google Analytics ist auf Ihrem Gerät aktiviert.

Google Analytics deaktivieren

18.1 GOOGLE ANALYTICS UND GOOGLE REMARKETING

Google Analytics verwendet sogenannte Cookies. Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Es werden Reports über die Websiteaktivitäten für den Websitebetreiber erstellt und weitere im Zusammenhang mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen ermöglicht. Die Informationen werden ggf. von Google an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben wird oder Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten.

Es werden Anzeigen auf Websites im Internet durch Drittanbieter und Google geschaltet. Google und Drittanbieter werden die Daten nutzen, um Werbung auf Websites Dritter zu schalten.

18.2 IP-ANONYMISIERUNG

Wir haben auf dieser Website die Funktion IP-Anonymisierung aktiviert. Dadurch wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum vor der Übermittlung in die USA gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

18.3 BROWSER-PLUGIN

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch den Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Alternativ können Sie die Verwendung von Cookies durch Drittanbieter deaktivieren, indem sie die Deaktivierungsseite der Netzwerkwerbeinitiative unter www.networkadvertising.org/managing/opt_out.asp aufrufen. Weitere Hinweise zu den Bestimmungen von Google finden Sie unter www.google.com/intl/de/privacy.

18.4 WIDERSPRUCH GEGEN DATENERFASSUNG

Sie können die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die Erfassung Ihrer Daten bei zukünftigen Besuchen dieser Website verhindert: Google Analytics deaktivieren.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google Analytics finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de.

18.5 AUFTRAGSDATENVERARBEITUNG

Wir haben mit Google einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen und setzen die strengen Vorgaben der deutschen Datenschutzbehörden bei der Nutzung von Google Analytics vollständig um.

18.6 RECHTSGRUNDLAGE

Die Speicherung von Google-Analytics-Cookies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens, um sowohl sein Webangebot als auch seine Werbung zu optimieren.

18.7 DEMOGRAFISCHE MERKMALE

Diese Website nutzt die Funktion “demografische Merkmale” von Google Analytics. Dadurch können Berichte erstellt werden, die Aussagen zu Alter, Geschlecht und Interessen der Seitenbesucher enthalten. Diese Daten stammen aus interessenbezogener Werbung von Google sowie aus Besucherdaten von Drittanbietern. Diese Daten können keiner bestimmten Person zugeordnet werden. Sie können diese Funktion jederzeit über die Anzeigeneinstellungen in Ihrem Google-Konto deaktivieren oder die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics wie im Punkt “Widerspruch gegen Datenerfassung” dargestellt generell untersagen.

19. VERWENDUNG DER ERFASSTEN INFORMATIONEN

Neben den oben erläuterten Verwendungszwecken werden die von Ihnen bereitgestellten Informationen gemäß den geltenden Google-Datenschutzbestimmungen genutzt. Google veröffentlicht möglicherweise zusammengefasste Statistiken über die +1-Aktivitäten der Nutzer bzw. gibt diese an Nutzer und Partner weiter, wie etwa Publisher, Inserenten oder verbundene Websites.

Haftungsausschluss / Disclaimer

HAFTUNG FÜR INHALTE

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

HAFTUNG FÜR LINKS

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

URHEBERRECHT

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.