Am Sande Lüneburg

Tarife für Wärmestrom

Einheizen und eiskalt sparen - mit der Kraft der Natur

Heizen mit der Kraft der Natur, für eine klimafreundliche Zukunft. Schöpfen Sie das Potenzial Ihrer Wärmepumpe oder Nachtspeicherheizung voll aus, indem Sie günstigen Strom aus Wasserkraft beziehen. Lünestrom bietet Ihnen auch hier passende Wärmestrom-Lösungen, um kostengünstig und ökologisch zu heizen.

Ihre Vorteile bei Lünestrom:

  • Mit sauberer Energie – heizen zu jeder Jahreszeit
  • Kostenvorteile durch geringere Netzentgelte
  • Wärmestrom auch für Ihre Nachtspeicherheizung
  • Ressourcenschonend mit 100% Ökostrom
Logo Lünestrom
  • Nachhaltig
  • Regional
  • Fair

Bei Fragen zu unseren Tarifen:

04131 8722-755

Montag bis Freitag von 08:00 – 18:00 Uhr

(optional)
(optional)

Unsere Tarife für Sie

Das wird zu Ihnen passen

Unsere Wärmestrom-Tarife für Sie

Gerne finden wir für Sie Ihren passenden Tarif für Wärmestrom. Bitte beachten Sie, dass unsere Tarife ausschließlich für Besitzer eines separaten Zählers gültig sind.

Naturwärme 12 - mit einer Energiepreisgarantie von 12 Monaten

Naturwärme 24 - mit einer Energiepreisgarantie von 24 Monaten

Alle neuen Lünestrom Kunden bekommen zusätzlich einen Willkommensbonus in Form eines SCALA-, Lünebuch- oder Pons-Gutscheins. Alternativ spenden wir einen entsprechenden Betrag an einen regionalen Verein Ihrer Wahl. Unsere Spendenpartnerschaften finden Sie hier.

Nutzen Sie die Kraft der Natur mit Wärmestrom

Mit einer Wärmepumpe genießen Sie zwei Vorteile: Sie heizen kostengünstig und schützen dabei das Klima. Denn Ihre Wärmepumpe arbeitet mit der Umweltenergie, die in der Erde, Luft oder im Wasser gespeichert ist. So heizen Sie, wenn Sie 100% Ökostrom beziehen, unabhängig von fossilen Brennstoffen und profitieren gleichzeitig von niedrigen Betriebs- und Verbrauchskosten.

Wärmepumpen-Modelle

Erdwärmepumpe

Erdwärmepumpe

Die Erdwärmepumpe ist das am häufigsten eingesetzte Wärmepumpen-Modell. Die Energie wird hierbei aus einer Tiefe von 10m und mehr bezogen. Hier herrschen das ganze Jahr nahezu konstante Temperaturen von rund 10°C. Bei Eigentümern ist die Erdwärmepumpe besonders beliebt: Bis zu ¾ des Wärmebedarfs lassen sich aus den kostenlosen Energien des Erdreichs gewinnen.

Wasserwärmepumpe

Wasserwärmepumpe

Auch die Wasserwärmepumpe ist recht beliebt bei Eigenheimbesitzern. Über einen Saugbrunnen wird Grundwasser zu einem Wärmeüberträger, z.B. einem Heizkörper, befördert, der die Energie nutzbar macht. Anschließend wird das Grundwasser über einen Schluckbrunnen wieder ins Erdreich abgelassen.

Luftwärmepumpe

Luftwärmepumpe

Die Luftwärmepumpe saugt durch einen Ventilator die Außenluft an, wandelt sie in nutzbare Wärme um und transportiert diese in den Heizkreis des Hauses. Dabei kann sie Lufttemperaturen von mind. -25°C bis zu max. +40°C effektiv verwerten. Durch den geringen Installationsaufwand eignet sie sich besonders für die Umstellung bereits bestehender Heizsysteme.

Tag oder Nacht – Der Unterschied macht’s

In den Nachtstunden wird im Vergleich zum Tag viel weniger Strom verbraucht. Nachtspeicherheizungen beziehen die Energie nachts, speichern diese und geben sie tagsüber als Wärme wieder ab. Besonders in alten Gebäuden aus den 70er Jahren ist dieses Heizsystem oft vertreten, da die Kraftwerke der Stromerzeuger möglichst gleichmäßig ausgelastet werden sollten, um so auch den Strom aus schwachen Lastzeiten (vor allem nachts und am Wochenende) optimal zu nutzen. Heutzutage ermöglichen neue Technologien eine kontinuierliche Nutzung des Stroms auch ohne Nachtspeicherheizungen. Mit unseren Tarifen holen Sie das Beste aus Ihrer Nachtspeicherheizung – zu einem echt fairen Preis.

Nützliche Informationen

Eignet sich eine Wärmepumpe für mein Gebäude?

Ob sich eine Wärmepumpe für Ihr Gebäude lohnt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zum einen sollte auf eine gute Wärmedämmung (Isolierung) geachtet werden.

Darüber hinaus sind für den Bau mancher Wärmepumpen Genehmigungen erforderlich. Diese können Sie beim Landratsamt beantragen.

Wann kann ich den Lünestrom-Wärmetarif nutzen?

Wenn Sie über einen separaten Zähler mit eigener Zählernummer für Ihre Wärmepumpe verfügen.

Dieser Zähler muss durch den Netzbetreiber steuerbar sein, denn Ihr Wärmestrom muss getrennt von Ihrem Haushaltsstrom abgerechnet werden.

Wann lohnt sich eine Wärmepumpe besonders?

Besonders rentabel sind Wärmepumpen bei Flächenheizungen, wie beispielsweise Fußboden- und Wandheizungen.