Solaranlagen / Photovoltaik

Sonnenenergie nutzen - Stromkosten senken

Erneuerbare Energien sind die Zukunft. Es gilt, den steigenden Bedarf an Strom langfristig ausschließlich mit klimaneutraler Energie zu decken. Eine sehr gute und günstige Möglichkeit, dieses Ziel zu erreichen, ist, die Energie der Sonne zu nutzen. Wir sind überzeugt, dass Solaranlagen – neben Ökostrom aus z.B. Wind- und Wasserkraft – ein wichtiger Baustein für die Energiewende sind.

Seit 2010 sind die Strompreise fast auf das Doppelte pro Kilowattstunde gestiegen. Während der durchschnittliche Preis pro Kilowattstunde im Dezember 2010 noch bei 23 Cent lag, betrug er Ende 2021 schon 35 Cent und ist bis Oktober 2022 rasant auf 54 Cent angestiegen. Die jährlichen Kosten für ein Einfamilienhaus mit einem Verbrauch von 6.000 kWh/Jahr erhöhten sich somit innerhalb eines Jahres um über 1.100 €. (Quelle der Daten: Verivox – Verbraucherpreisindex Strom - durchschnittliche Stromkosten für private Haushalte in Deutschland)


Bedingt unter anderem durch den Netzausbau für erneuerbare Energien werden die Energiepreise auch in den nächsten Jahren hoch bleiben. Mit einer Solaranlage machen Sie sich weitestgehend unabhängig von hohen Strompreisen.

Umweltfreundlichkeit von Solarenergie

Anders als bei anderen Arten der Stromerzeugung ist die Produktion von Solaranlagen schadstoffarm und diese sind komplett recycelbar. Bei Herstellung und Transport werden zwar CO2-Emissionen freigesetzt, diese werden aber schon in den ersten zwei bis drei Jahren kompensiert. Heißt, die Solaranlage liefert in diesem Zeitraum so viel Energie wie zuvor für Erzeugung und Transport verbraucht wurde.

Jede Kilowattstunde Solarstrom vermeidet laut Bundesumweltamt den Ausstoß von durchschnittlich 627 Gramm CO2. Damit hat die Technologie einen starkten Einfluss auf das Erreichen der Klimaziele. (Quelle der Daten)

Photovoltaik in Lüneburg

Lohnt sich die Sonnenenergie überhaupt für uns in der Region Lüneburg? Der regionale jährliche Energieertrag in der Region Lüneburg für Photovoltaikanlagen liegt trotz Nebel im Herbst bei ca. 900 Kilowattstunden pro 7m² Modulfläche. Mit einer Photovoltaikanlage von nur 35 m² können Sie damit den Stromverbrauch einer vierköpfigen Familie selbst decken und mit einem entsprechenden Stromspeicher Tag und Nacht nutzen. Die Anschaffung einer Photovoltaik-Anlage kann sich also auch für Lüneburger*innen absolut lohnen.

Lüneburger Förderprogramm

Die Hansestadt Lüneburg hat sich zum Ziel gesetzt zum Schutz des Klimas zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes beizutragen. Da CO2-Emissionen vor allem auf die Verbrennung fossiler Energieträger zurückzuführen sind, können regenerative Energien enorm zur Reduktion beitragen. Deshalb fördert die Hansestadt Lüneburg den Bau von Anlagen zur Nutzung regenerativer Energien wie Solarkollektoranlagen, Photovoltaikanlagen, Anlagen, die Erdwärme nutzen und weitere innovative Technik zur Erzeugung erneuerbarer Energien.

Mit dem aktuellen Förderprogramm verspricht die Hansestadt Lüneburg seit dem 01.01.2023 einen Zuschuss auf die Anschaffungskosten der Solaranlage in Höhe von bis zu 4.250 €. Darüber hinaus gibt es Förderungen von einzelnen Gemeinden in der Region. Sprechen Sie uns an!

Jetzt informieren

Ob bei einem unserer Info-Abende oder direkt bei Ihnen zu Hause - Lassen Sie sich von unserem Experten-Team beraten.

Persönlichen Termin vereinbaren

Wir kommen bei Ihnen vorbei und beraten Sie individuell zu Ihren Möglichkeiten vor Ort.

Anmeldung zum Solar-Info-Abend

Vortrag in unserem Service Center - Lassen Sie sich bei uns beraten und stellen Sie all' Ihre Fragen.

Jetzt zu eigener Solaranlage beraten lassen

Unsere Expert*innen besuchen Sie zu Hause, prüfen, welchen Förderungsanspruch Sie haben und ermitteln mit Ihnen gemeinsam Ihr Sparpotential. In einem ausführlichen Beratungsgespräch erfahren Sie alles rund um die Möglichkeit, sich weitestgehend unabhängig von den steigenden Energiepreisen zu machen und zukünftig die Energie der Sonne zu nutzen. Lünestrom berät Sie gern kostenlos und unverbindlich zu der Frage, ob die Anschaffung einer Solaranlage für Sie wirtschaftlich und ökologisch sinnvoll ist.

Das Beratungsgespräch beinhaltet:

  • alle technischen Details zu Anlagengröße, Speichergröße und Leitungswege
  • eine Berechnung der Autarkie
  • eine Wirtschaftlichkeitsberechnung
  • ein Festpreisangebot inkl. aller Betriebsnebenkosten
  • Prüfung des Förderungsanspruchs und ggf. konkrete Infos zu dem jeweiligen Förderprogramm

Solar-Info-Abend bei Lünestrom

  • 26. Januar, 18.00 Uhr
  • 23. Februar, 18.00 Uhr

Sie sind noch unentschieden, ob die Anschaffung einer Photovoltaikanlage eine sinnvolle Option zur Deckung Ihres Stromverbrauchs wäre und haben erste Fragen zu diesem Thema?

Dann lehnen sie sich zurück und lernen Sie uns und unsere Solar-Expert*innen auf einem unserer Solar-Info-Abende kennen! In gemütlicher Runde stellen wir Ihnen in unserem Service-Center in kürzester Zeit alles Wichtige rund um das Thema Photovoltaik in der Lüneburger Region vor. Tipps und Tricks bei der Auswahl des richtigen Solateurs, Aufklärung typischer Mythen sowie ein Überblick über den aktuellen PV-Markt.

Mehr Informationen anfordern

Sie wünschen mehr Informationen zu Solaranlagen oder zu unserer Beratung? Kein Problem. Wir freuen uns über Ihre Anfrage über das Kontaktformular und werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

(optional)
(optional)
Bitte addieren Sie 4 und 9.
(optional)

Die Erfassung und weitere Bearbeitung Ihrer Anfrage an Lünestrom erfolgt durch die Firstcon GmbH, Untere Schrangenstraße 4, 21335 Lüneburg, https://www.firstcon.de, welche wunschgemäß mit Ihnen Kontakt aufnehmen wird. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Cookies
Unsere Website verwendet Cookies. Mit einem Klick auf „alle Cookies zulassen“ erlaubst du der Website, neben den für die Funktionalität notwendigen Cookies auch welche für Tracking-Zwecke zu verwenden. Mehr zum Thema finden Sie unter Datenschutz..